Beste autos

Honda Legend (2006-2007) Testbericht

Honda ist gut ausgestattet, aber anonymes Design, begrenzte Praktikabilität, enttäuschende Motoren und Getriebe behindern ihn.

Typisches Beispiel – Kauf mit Privatvertrag: Barpreis £10.000,00, Anzahlung £1500,00, Kredit £8.500,00 über 4 Jahre zu 7,9% APR (fest). 47 monatliche Zahlungen von 133,25 £ und eine Abschlusszahlung von 4095,51 £. Gesamtkreditkosten von £1991,51 und Gesamtzahlungen von £11.991,51. Es werden Gebühren für überschüssige Kilometer auf der Grundlage von 8000 Meilen pro Jahr erhoben. Die Finanzierung gilt nur für Personen ab 18 Jahren.

Die Fahrt mit dem 291 PS starken 3,5-Liter-V6-Motor beeindruckte zunächst nicht sonderlich. In typischer Honda-Manier muss er erst einmal auf Touren gebracht werden – das maximale Drehmoment wird erst bei 5.000 U/min erreicht. Ohne das Getriebe ist das kein Problem, denn der Motor gibt bei starker Beschleunigung ein knackiges Heulen von sich. Mit nur fünf Gängen und einer großen Lücke zwischen den Gängen (der zweite Gang reicht für 75 km/h), fühlt sich der Legend nicht besonders frenetisch an. Das Getriebe schaltet schnell, ist aber nicht so leichtgängig wie das von Mercedes, so dass es sich auf der Straße hektisch anfühlt. Er ist lauter als erwartet und das Fahrverhalten ist härter als erwartet. Tatsächlich ist der Honda von Anfang an erstaunlich sportlich. In den Kurven übertrifft das Handling des Legend fast das des 5er. Auch die Fahrqualität ist besser als die des BMW M Sport. Die Federung ist straff, aber die Dämpfung und die Karosserieabstimmung sind sehr gut. Der Honda fühlt sich leicht, agil, berechenbar und gut ausbalanciert an. Insgesamt verhält er sich wie eine viel kleinere Maschine, was das Eintauchen in Kurven ganz natürlich macht. Wenn Sie jedoch zu schnell fahren, verteilt das fortschrittliche Super-Handling-Allradsystem die Kraft auf die Reifen, die sie am meisten brauchen, und hält Sie so aus Schwierigkeiten heraus.

Marktplatz Der Legend ist Hondas Spitzenmodell und Flaggschiff. Er gilt als eines der technologisch fortschrittlichsten Fahrzeuge der Welt. Vor allem wegen seines Hightech-Allradantriebs und des hochgelobten adaptiven Geschwindigkeitsreglers und der Spurhaltefunktionen des “Advanced Driver Assistance System”. Dies reduziert den Stress beim Fahren erheblich, indem es dem Fahrer ermöglicht, einen bestimmten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten, die weißen Linien zu lesen und in seiner Spur zu bleiben. Am Anfang ist das ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell daran. Wenn Sie es jedoch mit einer Mercedes E-Klasse, einem BMW 5er, einem Audi A6 oder einem Jaguar S-Type zu tun haben, ist die Aufgabe definitiv für Sie erledigt.

Besitzverhältnisse Seine Linien sind fade und anonym, aber er kaschiert seine Größe gut. Es ist ein langes Auto, aber leider wird der kurze Radstand nicht optimal ausgenutzt. Dazu kommt die niedrige Dachlinie, und schon hat man einen der engsten Hinterräume im Geschäftswagensegment. Das Gepäckraummanagement ist nicht viel besser. Der 452 Liter fassende Kofferraum ist nicht nur seltsam geformt, er ist auch 7 Liter kleiner als der des Accord. Dafür punktet der Legend mit seiner Fahrumgebung. Das Armaturenbrett ist zwar nicht so kühn und abenteuerlich wie das des Civic, aber doch relativ gut organisiert. Allerdings kann die Komplexität aller Systeme im Auto anfangs verwirrend sein. In Anbetracht der Tatsache, dass der Legend als Japans Technologieauto des Jahres ausgezeichnet wurde, erscheint es seltsam, dass Honda keine elektrische Parkbremse oder ein schlüsselloses Startsystem entwickelt hat. Positiv zu vermerken ist, dass die Sitze gut geformt und positioniert sind und dass die Verarbeitungsqualität ausgezeichnet ist. Doch abgesehen von den Gadgets, gibt es keinen Hinweis darauf, dass Sie fahren ein 40.000 lb. Wartung alle 9.500 Meilen ist auch eine inakzeptable Mühe in einem Luxus-Auto, aber die Abschreibung ist hoch und die 3,5-Liter-V6-Benzin bekommt nur 24,6 mpg kombiniert. Ein Diesel ist nicht erhältlich.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button