Beste autos

Honda HR-V im Test – Innenraum, Design und Technik

Anspruchsvolle Optik, angemessene Serienausstattung und verbesserte Technik an Bord machen den HR-V zu einem attraktiven kleinen Familien-SUV.

Ein typisches Beispiel – Kauf mit privatem Vertrag: Barpreis £10.000,00, Anzahlung £1500,00, Kreditaufnahme £8.500,00 zu einem repräsentativen effektiven Jahreszins (fest) von 7,9% über 4 Jahre. 47 monatliche Zahlungen von 133,25 £ und eine Abschlusszahlung von 4095,51 £. Gesamtkreditkosten von £1991,51 und Gesamtzahlungen von £11.991,51. Es werden Gebühren für überschüssige Kilometer auf der Grundlage von 8000 Meilen pro Jahr erhoben. Die Finanzierung gilt nur für Personen ab 18 Jahren.

Die vorherige Generation des HR-V konzentrierte sich auf Funktionalität und bot einen geräumigen Innenraum und einen großen Kofferraum, der sich in der Oberklasse zu Hause fühlt. Die dritte Generation des HR-V ist ein ziemlich vielseitiges Familienauto, das sich jedoch darauf konzentriert, ordentliche Leistung, verbesserte Bordtechnik und ein wenig mehr Stil zu bieten, um sich auf dem umkämpften Markt der kleinen SUVs abzuheben.

Auf den ersten Blick fällt das Außendesign auf, mit klareren Linien als zuvor und einem abfallenden, coupéartigen Heck. Dies ist besonders auffällig, wenn die Farboption Premium Sunlight White Pearl gewählt wird. Der Innenraum ist ebenso beeindruckend, mit einem hohen Maß an wahrgenommener Qualität. Er ist zwar nicht minimalistisch, aber alles ist elegant und gut organisiert.

Die Serienausstattung ist reichhaltig: Alle Modelle verfügen über 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren vorne und hinten, automatische LED-Scheinwerfer, einen adaptiven Tempomat, einen 9,0-Zoll-Touchscreen, Navigation, Android Auto und Apple CarPlay-Konnektivität. Android Auto und Apple CarPlay Konnektivität. Käufer haben auch die Möglichkeit, ihren HR-V zu personalisieren, indem sie sich für eines der drei Designpakete – Sport, Obscura Black oder Ilmenite Titanium – entscheiden, wobei jedes Paket unterschiedliche Ausstattungsoptionen bietet.

Satellitennavigation, Stereoanlage und Infotainment

Das Infotainmentsystem des HR-V orientiert sich im Wesentlichen am Layout des Honda e. Das ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem alten Auto und kann mit den großen Konkurrenten mithalten.

Die Hauptmenüseite ist auf einem 9-Zoll-Bildschirm angeordnet und zeigt große, farbcodierte Symbole für alle wichtigen Shortcuts. An der Seite befinden sich außerdem physische Bedienelemente für Home, Zurück, Track Skip und Lautstärke. Die Grafik ist zwar nicht so scharf, wie man es erwarten würde, und die Ladezeiten sind nicht so schnell, aber dennoch ist das System nicht zu unterschätzen. Das digitale Ziffernblatt ist eindeutig weiß auf schwarz, könnte aber mehr Anpassungsmöglichkeiten bieten.

Ebenfalls enthalten ist die My Honda+ App, die als digitaler Schlüssel fungiert und die Geo Fence Technologie nutzt, um Warnungen zu generieren, wenn das Auto bestimmte Bereiche verlässt und den Parkplatz zu lokalisieren.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button