Beste autos

Ford Fiesta Zetec S Testbericht

Der sportliche Fiesta Zetec S ist perfekt für alle, die gerne fahren, sich aber keinen ST leisten können.

Fords meistverkaufter Kleinwagen Fiesta ist in einer Vielzahl von Ausstattungsvarianten und Motoren erhältlich, die allen Ansprüchen gerecht werden. Der Ford Fiesta Zetec S hat eine spezielle Zielgruppe im Blick. Er richtet sich an jüngere Käufer, die einen sportlichen Look und ein sportliches Fahrgefühl wünschen, ohne die hohen Betriebskosten und Versicherungsprämien in Kauf nehmen zu müssen, die mit einem ST-Hotspot verbunden sind.

Der Fiesta Zetec S ist mit dem 94 PS starken 1,6 TDCI-Diesel von Ford oder dem hervorragenden 1,0-Liter-EcoBoost-Turbobenziner mit 123 PS erhältlich. Der Diesel ist vollkommen ausreichend und schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 12,9 Sekunden und erreicht beeindruckende 85,6 mpg. Der EcoBoost gibt 65,7 mpg an und wird unsere Wahl sein, weil er steuerfrei ist, aber er ist stark genug und schafft die 0-100 km/h in 9,4 Sekunden.

Der Zetec S zeichnet sich durch viele sportliche Details aus und sieht ähnlich aus wie ein vollwertiger ST. Die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und der komplette Karosseriebausatz sorgen für ein aggressives Erscheinungsbild, während der bedrohliche Kühlergrill und das Design der Nebelscheinwerfer gewollt wirken.

Der Innenraum ist das übliche Fiesta-Rezept, mit sportlicheren Ergänzungen wie Sportsitzen, perforierten Metallpedalen und einem Dreispeichen-Lederlenkrad. Zur Standardausstattung gehören Bluetooth, Klimaanlage, Alarmanlage, vordere Armlehnen und ein Bordcomputer.

Der Fiesta ist nicht mehr der geräumigste Kleinwagen, denn der Hyundai i20 und der Boxall Corsa setzen den Standard. Dennoch bietet er bequem Platz für vier Personen und ist recht gut gebaut und ausgestattet, auch wenn Elemente wie die komplexe Stereoanlage veraltet sind.

Das Fahrverhalten des Fiesta ist eines der besten (wenn nicht sogar das beste) auf dem Markt, mit einer hervorragenden Balance von Fahrverhalten und Handling, die noch kein Auto erreicht hat. Der Zetec S hat eine straffere Federung, die das Fahren auf kurvenreichen Straßen zum Vergnügen macht, auch wenn einige das weichere, weniger unkomfortable Fahrverhalten des Basisfahrzeugs bevorzugen mögen. Es ist jedoch sehr gut gedämpft und kultiviert und viel weniger unangenehm als das des ST.

Neben dem regulären Zetec S gibt es rote und schwarze Sondermodelle mit einer 138-PS-Version des 1,0-Liter-EcoBoost-Motors und einem verbesserten Farbdesign.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button