Beste autos

Die besten Tipps für die Autoreinigung: Die Geheimnisse für ein perfektes Finish

Holen Sie sich die besten Tipps zur Autopflege un d-reinigung von einem der Besten der Branche.

Wenn Sie Ihr Auto in Topform halten wollen, müssen Sie unbedingt wissen, wie Sie Ihr Auto waschen und innen reinigen können. Ob Sie es mögen oder nicht, die Reinigung Ihres Autos ist eine Aufgabe, die von Zeit zu Zeit erledigt werden muss. Wenn Sie aber wissen, wie man es richtig macht, wird der Prozess einfacher, Sie werden bessere Ergebnisse erzielen und es ist weniger wahrscheinlich, dass Sie sich kurz vor der nächsten . Waschen.

Natürlich können Sie auch jemanden beauftragen, Ihr Auto zu waschen, aber die Kosten für eine gute Arbeit können sehr hoch sein. Hier vermitteln wir Ihnen das Know-how, um das Ergebnis einer professionellen Autowäsche kostengünstig selbst zu erzielen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist die richtige Ausrüstung und ein wenig Zeit.

Unser Wissen, kombiniert mit dem des professionellen Autoreinigers Adam Eaton, Leiter der Abteilung Autopflege bei Gtechniq, verrät Ihnen die Geheimnisse, wie Sie professionelle Ergebnisse erzielen und schlechte Techniken vermeiden, die den Lack und die Oberfläche Ihres Autos beschädigen könnten.

Früher schien die Reinigung eines Autos ein einfacher Vorgang zu sein, aber heute braucht man mehr als einen Eimer und einen Schwamm. In Ihrem Autohaus vor Ort finden Sie eine riesige Auswahl an Reinigungsprodukten für Ihr Auto. Unsere Car Product Awards zeichnen die besten Autoshampoos, Felgenreiniger, Fensterreiniger, Kunststoffverkleidungsreiniger, Schneeschaumwaschmittel, Autowachs, Waschwachsspray, Kratzerentferner, Innenraumreiniger, Lederreiniger, Autowachsentferner, Insektenschutzmittel und Autowäsche aus. Waschhandschuhe, also stellen Sie sicher, dass Sie sich vor Ihrer Abreise eindecken.

Wenn Sie alles Notwendige haben, lernen Sie, wie Sie Ihr Auto richtig reinigen…

1. Reinigen Sie nicht bei extremer Hitze oder direkter Sonneneinstrahlung

Wenn es heiß ist, müssen Sie schneller arbeiten, weil die Autoteile schneller trocknen als normal. Übermäßige Hitze kann auch die chemische Stärke der verwendeten Produkte beeinträchtigen.

2. Entfernen Sie den Schmutz vor dem Waschen

Es ist wichtig, dass das Auto so makellos wie möglich ist, bevor Sie es holen. Adam Eaton erklärt, dass

Wenn Sie keinen Hochdruckreiniger und keine Schneeschaumlanze haben, empfehlen die Gtechniq-Experten, das Auto mit einem normalen Reinigungsmittel einzusprühen. Wenn Sie einen Hochdruckreiniger haben (gehen Sie bei der Verwendung nicht zu nahe heran, da der Lack beschädigt werden könnte), tragen Sie den Schneeschaum gleichmäßig von oben nach unten auf das gesamte Fahrzeug auf. Der Reiniger und der Schaum enthalten Zitrusöl, um Schmutz und Verunreinigungen von der Karosserie zu entfernen. Spülen Sie den Schaum und den Reiniger mit Wasser ab.

3. Mehrere Eimer verwenden

Ein Eimer voll Wasser und eine kleine Menge Seife reichen hier nicht mehr aus. Warum das so ist, erklärt Eaton wie folgt

Verwenden Sie einen Waschhandschuh. Er entfernt den meisten Schmutz und ist so konzipiert, dass er den Autolack am schonendsten behandelt. Wenn Sie mit der Reinigung des Fahrzeugs beginnen, sollten Sie die Handschuhe nur in einer geraden Linie bewegen und sie nicht drehen. Waschen Sie die Handschuhe während des Wischvorgangs so oft wie möglich, um das Risiko von Schmutzablagerungen und Lackschäden zu verringern.

4. Verwenden Sie keine Sprays auf Silikonbasis im Auto

Sprays auf Silikonbasis können bei Kabeln unter der Motorhaube helfen, sollten aber nicht im Innenraum verwendet werden. Sie sorgen zwar für ein glänzendes Finish am Straßenrand, aber dadurch werden wichtige Zubehörteile wie Pedale rutschig. Reflexionen auf dem Armaturenbrett können beim Fahren sehr störend sein.

5. Verwenden Sie einen Fön oder Spezialtücher

Die meisten Menschen fahren ihr Auto trocken, aber das kann zu klebrigen Bremsen und Schlieren führen, da sich das Wasser in Ritzen und Abflüssen staut. Die Verwendung eines Haartrockners kann dies verhindern. Alternativ kann auch ein dreilagiges, in Quadrate gefaltetes Mikrofasertuch verwendet werden, das in der Automobilbranche häufig zum Einsatz kommt und sehr effektiv sein kann.

6. Wählen Sie die Reinigungsmittel nach dem Verwendungszweck des Autos aus

Wird Ihr Auto in der nächsten Woche in der Garage versteckt bleiben und im Bericht des nächsten Tages vorgestellt, oder wird es jeden Tag unter allen Bedingungen herausgeholt? Dies ist ein wichtiger Faktor, bevor Sie mit der Reinigung beginnen, denn er bestimmt die Art des Finishs, das aufgetragen werden muss.

Je nach verwendetem Produkt können Sie ein relativ kurzfristiges, unglaublich glänzendes Finish oder ein viel längerfristiges Karosseriefinish erhalten. Wenn Sie die falsche Entscheidung treffen, verschwenden Sie möglicherweise Zeit mit wiederholten Anwendungen und müssen sich für ein geeigneteres Finish entscheiden.

7. Motor aufbereiten und Teile nachfetten

Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen wollen, heben Sie die Motorhaube an und widmen sich dem Motor. Viele Experten sind der Meinung, dass ein gut gepflegter Motor den Techniker des Händlers dazu anregt, bei der Durchführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten mehr Aufmerksamkeit zu zeigen.

Es reicht nicht aus, einfach Wasser auf den Motor zu gießen. Dies kann zu Problemen mit der elektrischen Anlage führen. Reinigen Sie stattdessen die schwarzen Kabel in den Rohren mit einem Spray auf Silikonbasis und schmieren Sie anschließend die Lager und andere bewegliche Teile neu.

8. Achten Sie besonders auf Räder und Radkästen

Da die Räder und Radkästen die Stellen sind, an denen sich der meiste Schmutz ansammelt, ist es oft besser, mit einer Strahlreinigung in diesem Bereich zu beginnen. Verwenden Sie dann einen Eimer mit warmem Wasser zusammen mit Shampoo und Schwamm, um dorthin zu gelangen.

Um Bremsstaub und andere Verschmutzungen auf den Rädern zu lösen, sprühen Sie sie mit Reinigungsmittel ein und lassen es 3 Minuten einwirken. Gleichzeitig sprühen und waschen Sie die Reifen mit einem Allzweckreiniger.

Eaton empfiehlt, die Räder einzeln zu reinigen – “so bleiben die Chemikalien nicht so lange auf der Oberfläche”. Nach drei bis vier Minuten spülen Sie die Räder mit Gummi ab und bearbeiten das Shampoo mit drei verschiedenen Bürsten, wobei Sie darauf achten, dass Sie jedes Schmutzkorn von jeder Bürste entfernen. Anschließend spülen Sie die Räder und Reifen ab.

Es ist ratsam, sich vor der Verwendung des Radreinigers zu vergewissern, dass dieser für das Rad geeignet ist, da ein Fehler das Rad zerstören könnte. Ein weiterer nützlicher Ratschlag für Räder ist, nichts zu reinigen, nachdem man es gerade gefahren hat, da sich dann die Bremskomponenten erwärmen können.

9. Reinigen Sie die Scheiben innen und außen

Um den zusätzlichen Glanz zu erhalten, muss man laut Eaton die Windschutzscheibe am besten mit einem Glasreiniger (innen und außen) und einem Mikrofasertuch reinigen. Er empfiehlt die Verwendung von zwei Tüchern, eines zum Reinigen und eines zum Polieren.

Sprühen Sie Glasreiniger auf ein Tuch und wischen Sie die Scheibe vorsichtig ab. Polieren Sie dann mit einem zweiten Tuch nach und wiederholen Sie den Vorgang für die anderen Scheiben rund um das Auto. Es ist auch am besten, den Reiniger auf das Tuch aufzutragen, nicht auf den Lappen.

Für die Reifen verwenden Sie Sparkling Sparkling und eine Reifenrezepturflasche. Legen Sie dann jeden Reifen vorsichtig hin und stellen Sie ihn wieder frei.

10. Erwägen Sie einen Tiefenmesser

Um eventuelle Unvollkommenheiten in Ihrer Farbe zu beseitigen, können Sie einen Aufheller verwenden, um die Lücken aufzufüllen, oder die professionellste Art des mechanischen Polierens anwenden. Das Prinzip besteht darin, ein rotierendes Kissen und die erzeugte Hitze zu nutzen, um die Farbe unter dem Defekt zu schneiden. Die Preise für Tiefenmesser sind sehr unterschiedlich und reichen von etwa 100 Pfund bis zu mehreren Tausend.

11. Verwenden Sie eine Clay Bar

Das Auto sieht zwar glatt aus, aber wenn Sie mit der Hand über die Karosserie streichen, spüren Sie ungewöhnliche Flecken von Kohlenstoffablagerungen und anderen Verschmutzungen, die an der Farbe haften. Claybars sind eine der besten Methoden, um dies zu beseitigen und

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button