Beste autos

Daihatsu Terios

Warum kaufen immer mehr Autofahrer einen Geländewagen, obwohl sie den größten Teil ihrer Zeit auf der Straße verbringen? Es geht um die Sicherheit und das Image des Allradantriebs, nicht um die Fähigkeit, Schlamm fernzuhalten!

Das ist die Geburtsstunde des SUV. Es sind alles Show- und meist nicht geländegängige Sport Utility Vehicles. Und der Soft-Roader ist nicht weicher als der Daihatsu Terios. 4×4 ist ein Kombi und sogar ein kompakter MPV, ob Sie es glauben oder nicht. Aber ist das ein Alleskönner und wie wird er genutzt?

Die Bewertung des Terios hängt davon ab, was Sie erwarten. Mit seinem sanftmütigen 1,3-Liter-Motor, dem einfachen 4×4-System und der geringen Bodenfreiheit gibt er nicht vor, ein Kletterer zu sein.

Er verfügt über das für Daihatsu typische Handling, und der kurze Radstand sorgt für ein flinkes Fahrgefühl. Das Fahren auf unebenen Straßen kann jedoch unangenehm sein.

Obwohl er als Ersatz für den Sportrak konzipiert wurde, ist der Terios auf öffentlichen Straßen nicht so groß und kann im Gelände nicht überzeugen. Die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten ist mangelhaft, und der Allradantrieb verfügt nicht über eine Option für eine hohe/niedrige Übersetzung, um aus engen Stellen herauszukommen. Außerdem ist das Fahrwerk nicht für Schlamm ausgelegt. Der 1,3-Liter-Einstiegsmotor bietet eine akzeptable Leistung in der Stadt, ist aber auf der Autobahn sehr anstrengend und zum Ziehen überhaupt nicht geeignet.

Der Terios wurde im Jahr 2000 durch die Übernahme des VVTi-Motors aus dem Yaris von Toyota erheblich modifiziert. Dieses von Daihatsu entwickelte Aggregat verkürzte die Zeit von 0 auf 100 km/h auf etwa 13 Sekunden und verbesserte die Agilität und Raffinesse. Der Kraftstoffverbrauch wurde verbessert, aber erwarten Sie nicht mehr als 35 mpg mit einem der Motoren und 30 bis 32 mpg mit dem Automatikgetriebe.

Weitere Bewertungen

Ausführlicher Bericht
Fahrtest

Vier Erwachsene finden bequem Platz. Der Gepäckraum ist begrenzt, aber die geteilten Rücksitze helfen dabei. In der Stadt ist der Terios angemessen, aber das holprige, laute Fahrverhalten stört bei langen Fahrten. Vermeiden Sie das Basismodell und der Terios kann sich zivilisiert anfühlen. Der Plus-Prototyp ist mit ABS, Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern vorne und zwei Airbags ausgestattet.

Mit dem Facelift 2000 verlor das Basismodell E seine Zentralverriegelung, daher sollten Sie sich für den EL oder SL entscheiden. Beide haben Doppelairbags und Alufelgen, aber der SL hat auch eine Klimaanlage. Der SE war ursprünglich eine limitierte Auflage und ist das exklusivste Modell des Terios.

Kaufen und besitzen Wenn Ihr Fahrzeug nur auf der Straße benutzt wird, machen Sie sich keine Sorgen. Die mechanischen Teile von Daihatsu sind in der Regel langlebig. Obwohl sie auf dem Markt preiswert sind, haben sich Teile und Reparaturen als weniger günstig erwiesen, und die Spezialisten befassen sich hauptsächlich mit Sportraks und Fourtraks. Auch die Versicherungskosten sind hoch.

Die meisten Gebrauchsmuster sind bei zentralen Händlern erhältlich, und es lohnt sich, ein genehmigtes System zu haben. Wenn die Garantie noch läuft, wird die Garantiezeit um ein Jahr verlängert. Frühe Modelle fallen noch unter das alte Programm und sind in Bezug auf die Teile nicht sehr gut.

Fazit

Der größere Terios ist weder ein Kombi noch ein kompakter MPV. Aber er ist eine erschwingliche Option für alle, die einen Allradantrieb brauchen oder nicht. Der Daihatsu ist ein großartiges Stadt- oder Landauto, das bei niedrigen Geschwindigkeiten keine Schwächen zeigt.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button