Beste autos

Dacia Duster im Test – Innenraum, Design und Technik

Der Dacia Duster zeigt sich besser als je zuvor, seine innere Qualität hat sich enorm gesteigert

Typisches Beispiel – Kauf mit privatem Vertrag: Barpreis von £10.000,00, Anzahlung von £1500,00, Kreditaufnahme von £8.500,00 für 4 Jahre zu 7,9% typischerweise (fest). Nach monatlichen Zahlungen von £47 £133,25 beträgt die Abschlusszahlung £4095,51. Die gesamten Kreditkosten betragen £1991,51 und die Gesamtzahlungen £11.991,51. Basierend auf 8000 Meilen pro Jahr wird die Gebühr überschritten, wenn die Kilometerzahl überschritten wird. Die Mittel sind nur für den Zustand 18+ förderfähig.

Die zweite Generation des Dacia Duster sieht viel besser aus als sein Vorgänger. Es ist eine Weiterentwicklung des alten Autos, hat aber ein schärferes und muskulöseres Aussehen, aber kein einziges Karosserieteil wird transportiert. Das Facelift von 2021 verleiht den Verbesserungen in Übersee und den Aufwertungen im Innenraum zusätzlichen Stil.

Die Modelle Expression und Journey erhalten durch kontrastierende Schutzbleche vorne und hinten sowie durch Aluminiumfelgen einen stärkeren Straßencharakter. Beim Prestige-Modell handelt es sich um 17-Zoll-Räder mit “Diamantschliff”: Die Räder sind aus Aluminium gefertigt und in verschiedenen Farben erhältlich, darunter Schwarz und Weiß.

Die Sitze sind mit einer hochwertigeren Tapete ausgestattet als zuvor, die Geräuschentwicklung im Innenraum wurde reduziert, und eine Reihe von langlebigen Kunststoffen wurde verwendet. Das heißt nicht, dass man ihn nicht als luxuriös bezeichnen kann, aber es ist schwer, Mängel in der Verarbeitungsqualität zu finden, vor allem, wenn man seinen Preis bedenkt.

Insgesamt ist das Kabinendesign eher funktional als inspiriert, aber die neuen “Piano”-Bedienelemente unter dem Lüftungsschacht sind eine nette Idee. Dacia hat die Versionen Expression und Journey mit einem größeren 8-Zoll-Infotainment-Display ausgestattet, das auch Bluetooth, DAB-Radio und zwei USB-Anschlüsse umfasst.

Die Essential-Version verfügt über die schwarzen Türaußengriffe, Außenspiegel, Dachträger, 16-Zoll-Stahlräder und die Innenausstattung dieses Modells. Die Topversion Journey fühlt sich dagegen mit Chrompolstern, grauen Dachträgern, beheizbaren Sitzen mit Klimaautomatik und Mehrfachsichtkameras deutlich hochwertiger an.

Satellitennavigation, Stereoanlage und Infotainment

Das obligatorische Einstiegsmodell verfügt über ein einfaches Audiosystem ohne Multimediabildschirm, dafür aber über ein Radio/CD mit MP3-Anschluss, Bluetooth und Lenkradbedienung. Die Modelle Expression und Journey verfügen über acht Infotainment-Displays, DAB-Radio, Apple Carplay und Android Auto, während die Topmodelle auch ein integriertes Satellitennavigationssystem bieten.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button