Beste autos

BMW X7 im Test – Motoren, Leistung und Antrieb

Der X7 ist einer der besten SUVs, aber man spürt seine Größe deutlich.

Typisches Beispiel – Kauf mit privatem Vertrag: Barpreis von £10.000,00, Anzahlung von £1500,00, Kreditaufnahme von £8.500,00 für 4 Jahre zu 7,9% typischerweise (fest). Nach monatlichen Zahlungen von £47 £133,25 beträgt die Abschlusszahlung £4095,51. Die gesamten Kreditkosten betragen £1991,51 und die Gesamtzahlungen £11.991,51. Basierend auf 8000 Meilen pro Jahr, wird die Gebühr überschritten, wenn die Kilometerzahl überschritten wird. Die Mittel sind nur für Personen ab 18 Jahren bestimmt.

BMW stellt einige der am besten fahrenden Autos auf dem Markt her, und es gibt Gerüchte, dass sich dies auf größere und schwerere Modelle ausgeweitet hat. Der X7 ist keineswegs ein sportliches Auto, aber es sind zwei SUVs, die den Fahrer fesseln und Handlingeigenschaften bieten, die etwas Gewicht abdecken. Es ist genug Leistung vorhanden, damit der sanfte Sechszylinder-Diesel perfekt zu einem solch luxuriösen SUV passt.

Um beim Thema Luxus zu bleiben: Der X7 hat ein großartiges Fahrverhalten – moderne SUVs haben sehr weiche Federn, die ein sanftes Fahren auf allen Asphaltarten in Großbritannien ermöglichen. Der Ausgleich ist die Karosseriekontrolle, die nicht so gut kontrolliert ist wie bei den harten Federn – der X7 rollt, mit leichtem Schütteln und Wanken bei den schlimmsten Anomalien.

Insgesamt ist der X7 überraschend gut in Sachen Fahrbarkeit. Die üblichen BMW-Merkmale – gewichtetes Lenkrad, exzellente Fahrposition, große Traktionsreserve, leichtgängiges Automatikgetriebe, kraftvoller Motor – bedeuten, dass er in diesem Bereich leicht mit Land Rover-Funden konkurrieren kann, sich aber auch unterwegs flexibler fühlt.

Motoren, 0-60 Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit

Der X7 ist mit einer Auswahl an leistungsstarken Motoren erhältlich, von denen keiner sechs Zylinder hat. Der Xdrive40D ist der effizienteste. Der 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel mit Doppelturboaufladung leistet 347 PS und verfügt über ein für den Geschwindigkeitsbereich ausreichendes Drehmoment.

Es sind zwei Benzinvarianten erhältlich. Das Einstiegsmodell XDRIVE40I und der leistungsstarke M60I. Der erste hat 376 PS und der zweite 523 PS, angetrieben von einem 3,0-Liter-Reihensechszylinder bzw. einem 4,4-Liter-V8. Beide schonen den Geldbeutel, aber der leistungsstärkste, der Xdrive40i, eignet sich auch für Nutzer mit weniger Kilometern. Der M60i beschleunigt in 4,7 Sekunden aus dem Stand auf 62 km/h, nur eine Sekunde langsamer als das BMWM850i Coupé mit dem gleichen Motor.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button