Beste autos

BMW X5 xDrive45e: Testbericht im Langzeittest

ENDE SHOW: Großer Plug-in-Hybrid-SUV X5 xDrive 45e

Fazit

Der BMW X5 xDrive45e war ein würdiger Sieger bei den letztjährigen Auto Express New Car Awards, und die Zeit, die wir in einem solchen Fahrzeug verbracht haben, hat unsere Bewunderung für BMW nur noch verstärkt. Der X5 xDrive45e setzt den Standard für alle anderen SUVs und Plug-in-Hybride, und wir empfehlen ihn sofort.

Wie schlägt sich der größte Plug-in-Hybrid von BMW? Das könnte ein Rolls-Royce sein”, sagte sie mir. Um ehrlich zu sein (und das ist sie), steigt sie in viele Testwagen ein, die durch meine Hände gehen, ist aber meistens zufrieden, solange die Sitze beheizt sind. Er hat die Bedeutung der Aussage, dass BMW Rolls-Royce besitzt, nicht verstanden, aber ich denke, er hatte Recht.

Das Leben im X5 xDrive45e war, nun ja, luxuriös. Ich habe das Auto zu Hause so oft wie möglich an die Steckdose angeschlossen. Das bedeutete, dass ich das Auto über Nacht aufladen musste, um die große 24-kWh-Batterie aufzuladen, und so fuhr ich so oft wie möglich mit dem Elektroauto.

Mit elektrischem Antrieb ist das Auto einfach ruhig; BMW hat gute Arbeit geleistet, um es während der Fahrt ruhig zu halten.

In der Tat kann der X5 jede Ihrer Bewegungen aufnehmen: Fahren Sie im Elektromodus, geben Sie Gas und drehen Sie die Leistung etwas mehr auf, und Sie können das leise Wimmern des fruchtigen Sechszylindermotors im Hintergrund hören. Ich musste erst einmal nachsehen, ob es in der Nähe etwas Aufregendes gibt, bevor ich merkte, dass es tatsächlich mein Auto war!

Mehr Testberichte

Auto-Team-Test
Ausführlicher Test
Praxistest
Gebrauchtwagen-Test

Leise wie ein Rolls, läuft aber wie ein Rolls. Das war unerwartet. Ich habe im Laufe der Jahre mehrere X5 gefahren, darunter auch das ursprüngliche Modell, als es 1999 auf den Markt kam, und habe den Wagen auf der Rennstrecke Road Atlanta in der Nähe des X5-Werks in Spartanburg, SC, abgestellt. Der X5 wurde schon immer als ultimativer SUV gebaut, und mein Auto ist da keine Ausnahme. Wenn man den Sport-Modus wählt, ist er ein ganz anderes Tier.

Aber wenn man ihn sich selbst überlässt, ist die Standardeinstellung des Wagens Comfort und sehr komfortabel. Während frühere X5 ihre sportlichen Fähigkeiten mit einem harten Fahrverhalten untermauerten, bietet der neueste X5 ein hervorragendes Fahrverhalten und glättet die Straße auf luxuriöse Weise.

Und dann ist da noch die Qualität, zumindest im Innenraum, über die sich kaum streiten lässt. Von der Haptik des Leders auf den Sitzen bis hin zu der Kombination von Plüschkunststoffen und schön gewählten Metallic-Lackierungen ist das Gefühl sehr hochwertig.

Leider offenbart eine genaue Inspektion der Karosserie einige inakzeptable und inkonsistente Spaltmaße im Rolls-Royce-Werk in Goodwood, aber andererseits ist das bei einem Einstiegspreis von 69.915 £ ein gutes Stück weniger als ein Drittel. Rolls-Royce Cullinan.

Ein weiterer großer Teil der Attraktivität des X5 sind seine Betriebskosten. Mit einer Ladung habe ich in der Regel 40-45 Meilen (BMW gibt 50-54 an) mit elektrischer Energie zurückgelegt. Das bedeutet, dass eine erhebliche Menge an Benzin gespart wird. Das bedeutet auch, dass ein großer Teil des Geldes für die Sachleistungssteuer eingespart wird, die nächstes Jahr auf 7 % ansteigt. Bei einem Modell, das etwas billiger als Benzin ist, würde ein Steuerzahler mit einem Steuersatz von 40 % 9.284 £ pro Jahr an Dienstwagensteuer zahlen. Mit einem Plug-in-Hybrid wären es 1.637 Pfund.

In einer normalen Welt würde ich den geladenen Kraftstoff nicht jede Nacht anrühren, da ich täglich 44 Meilen in und aus dem Zentrum von London fahre. Aber letztes Jahr musste ich öfter tanken als erwartet, weil ich mehr Kilometer auf der Autobahn verbrachte, um mich um meine Familie zu kümmern.

BMW X5 xDrive45e: zweiter Bericht

Der preisgekrönte SUV BMW X5 XDRIVE 45E zeigt keine Anzeichen, dass er den Titel verlieren wird

Für Auto Express fühlt sich der BMW X5 groß an, denn er hat verdientermaßen den jüngsten New Car Award als bester Premium-SUV gewonnen. Und es war dieses Plug-in-Hybridmodell XDRIVE45E, das ihn gewonnen hat.

Ich habe vier Monate lang mit diesem Auto gelebt und bin im Allgemeinen begeistert von ihm. Der Reiz lag für mich darin, dass es alles bietet, was ein großer SUV bieten sollte, und das mit einer rein elektrischen Autonomie, die über die üblichen 20 und etwas der meisten PHEVs hinausgeht.

Bisher habe ich mit einer Ladung mehr als 40 Meilen zurückgelegt, normalerweise sind es eher 45 Meilen. Wenn die Welt so aussieht, wie sie im Moment aussieht, reicht das für meine täglichen Fahrten zum und vom Büro. Wie bei meinem Handy stecke ich es jeden Abend in die Steckdose, und am nächsten Morgen ist es bereit. Das Anhalten an Tankstellen ist ein seltenes Phänomen.

Das Leben mit meinem x5 ist ein wenig anders, da wir das Büro seit 6 Monaten nicht mehr gesehen haben. Ich benutze ihn hauptsächlich für lokale Fahrten – vor allem Sky, der Goldendoodle wächst schnell (auf dem Bild unten sind es nur 4 Monate!) Auf dem Boot fahre ich hauptsächlich elektrisch und lade nur unter der Woche.

Dann folgt eine 150 Meilen lange Fahrt zur Familie auf der Autobahn. Das Auto spart an jedem Ende geschickt Strom in der Stadt.

Wenn Autobahnen in Ihrer Gegend sind, kann Diesel der Gedanke sein, aber lehnen Sie nicht diese Hybrid-Plug-in. Was den Benzinverbrauch angeht, so liegt mein Durchschnitt bei etwas über 42 mpg kombiniert, etwa 10 mpg besser als ich mit ähnlich großen SUVs erreicht habe. Dazu kommen noch die Kosten für eine volle Ladung, die je nach Rechnung etwa 3 Pfund betragen – und ich bin mit der Gesamtleistung sehr zufrieden.

Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Fahrverhalten des Autos. Es gibt mehrere Geländewagen, die genauso luxuriös sind wie der X5, vor allem für diejenigen, die es in einem Auto sehr bequem haben wollen.

Aber dieser Wagen gibt mir ein Rätsel auf. Er ist sehr komfortabel und ich bin mir nicht sicher, ob er sich wie ein BMW anfühlt oder nicht. Das mag seltsam erscheinen, aber bei BMWs liegt der Schwerpunkt normalerweise auf dem Handling. Das war noch nie eine Stärke eines SUV, auch wenn BMW in der Vergangenheit versucht hat, das zu ändern. Der X5 fährt sich gut – er ist sicher, berechenbar und schnell – aber er ist nicht der ultimative Fahrer. Das hindert uns aber nicht daran, ihn als den besten SUV seiner Klasse zu bezeichnen. Er verfolgt einen etwas anderen Ansatz als ältere BMW SUVs.

Es gibt andere Bereiche, in denen der X5 BMW von seiner besten Seite zeigt – das Infotainment-System iDrive ist das beste im Universum. Sie können das Lenkrad und die Tasten benutzen (normalerweise, wenn Sie unterwegs sind) oder den Touchscreen (einfach zum Anhalten). Das Menüsystem ist sehr einfach zu bedienen und auch gut durchdacht.

Und die Qualität der Konstruktion im Inneren ist sehr beeindruckend – ich kann es wirklich nicht auf das Design oder das Niveau der Materialien tadeln. Das ist ein Bereich, in dem der deutsche Kontrahent BMW voraus ist.

Meine “Kinder” sind erwachsen und fahren selbst, aber sie brauchen immer noch den Platz des X5, da sie oft hinten im Auto auftauchen. Und einen großen Kofferraum für den Familiennachwuchs.

Ich brauche ein großes Auto, und der X5 ist weder lästig noch schwer einzuparken. Die erstaunliche Kamera, die im richtigen Moment zum Leben zu erwachen scheint, ist ein weiterer wichtiger Punkt im technischen Arsenal des X5.

So bleibt der X5 in meinen Augen ein klarer Sieger, und es ist schwer vorstellbar, was ihn in der Kombination aus Komfort, Qualität, Platzangebot und beeindruckender Leistung dieses Plug-in-Hybridantriebs erfolgreich ersetzen könnte.

BMW X5 xDrive45e: erster Bericht

Unser BMW X5 XDRIVE45E Plug-in-Hybridsystem ist ein Erfolg!

Seltsam, wie sich die Zeiten geändert haben. Vor Covid war eine tägliche Hin- und Rückfahrt von 44 Meilen zu unserem Büro im Zentrum von London perfekt für den BMW X5 Plug-in mit 54 Meilen elektrischer Reichweite. Freischaltung. Als mein Auto jedoch auf den Markt kam, waren die Menschen ein wenig anders und meine Bewegung war Vergangenheit.

Meine Bewegungen sind jetzt viel länger. Der X5 ist nicht so effizient, wie wenn ich nach London fahren würde, zumal ich jede Woche 150 Meilen zu meinen Eltern in Kent zurücklege. Dennoch komme ich im Durchschnitt immer noch auf über 43 mpg. Dazu gehört auch das Aufladen zu Hause, wenn eine günstige Stromrechnung verfügbar ist.

Die meisten Menschen neigen dazu, die Effizienz daran zu messen, wie oft sie tanken, und mein gesamtes Kraftstoffkonto, einschließlich des elektrischen, ist viel niedriger als das eines SUV ähnlicher Größe, sogar mit Diesel. Und wäre ich ein Firmenwagenbenutzer, wären die Vorteile dieses Steuerjahres noch willkommener.

Aber erst wenn man in dem Auto lebt, kann man seine Talente wirklich schätzen oder sich über seine Schwächen ärgern.Der X5 gehört eindeutig zur ersten Kategorie. Es gibt viele Dinge, die mir gefallen, und nicht viele, die mir nicht gefallen. Ich muss gestehen, dass ich das nicht erwartet habe.

Erstens ist er sehr bequem, und ich bin nicht der Einzige, der das feststellt – auch meine Frau ist ein Fan. Frühere X5, vor allem die M-Sport-Version (wie meine), neigten dazu, ein wenig hart zu sein. Mein Auto rutscht ungewöhnlich weit nach vorne, es sei denn, ich entscheide mich für den Sport-Modus.

Um die Dinge zu straffen, gibt es einen echten Tachometer auf dem Bildschirm anstelle eines Leistungswahlschalters, und das Auto schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 5,6 Sekunden, was ziemlich erstaunlich ist, mit einer entsprechenden Verbesserung des Handlings.

Normalerweise lasse ich das Auto entscheiden, dass es die effizienteste Einstellung hat, und ich kann es wirklich bei jedem sehen, wenn der Motor vorwärts gekommen ist. Wenn ich etwas mehr Leistung wollte, hörte ich eine fruchtige Note im Hintergrund, aber es dauerte eine Weile, bis ich merkte, dass sie von meinem Auto kam.

Mein Durchschnittsverbrauch von 43,5 mpg liegt weit unter den offiziellen 200+ mpg und ich kann mit der Batterie eine Reichweite von etwa 47 Meilen erzielen. Aber das Aufladen dauert lange genug – die 24-kWh-Batterie hat die gleiche Größe wie die des Nissan Leaf und ist der Grund für die anständige elektrische Autonomie des X5. Man sollte in Erwägung ziehen, das 3,7-kW-Pod-Point-Heimladegerät auf 7 kW aufzurüsten, zumal der X5 keine schnellere Ladefunktion bietet.

Ansonsten kann ich mich über die Lebensdauer des X5 nicht beklagen – er bietet genug Platz für eine 5-köpfige Familie, in der alle Erwachsenen bequem lange Fahrten machen können. Ausgezeichnet. Das farbige Head-up-Display ist hell und sauber, ich liebe den großen Touchscreen mit kabellosem Apple CarPlay und kabellosem Aufladen des Telefons.

Eine Sache, die ich vermisse, ist das teilautonome Fahren. Dies ermöglicht es dem Auto zu überwachen, beschleunigen und bremsen auf der Autobahn.

Modell:. BMW X5 XDRIVE45E M SPORT
In der Flotte: In der Flotte Juni 2020
Preis des NEUEN: £68,245 £68,245
Motor:. 3.0 Liter 6-Zylinder plus Elektromotor, 389 PS
CO2/Steuer: 27g/km/£465 27 g/km/£465
Zur Auswahl stehen. Sicht-Paket (£650), Technologie-Paket (£2.095), Komfort-Paket (£2.495), M Sport Pro-Paket (£1.900)
Versicherung*:. Gruppe: 1,5 Millionen Dollar; 2,5 Millionen Dollar: 49 Angebot: £663
Kilometerstand/kmg:. 12.386/40,1 mpg
Keine Probleme ; Keine.

*Versicherungsangebot (0800 107 0680) von 3 Punkt AA (0800 107 0680) im Alter von 42 Jahren in Banbury, Oxon.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button