Beste autos

BMW 2er Coupe (2014-2021) Testbericht

Das kompakte, heckgetriebene BMW-Coupé übt eine große Anziehungskraft aus. Kann das BMW 2er Coupé dem gerecht werden?

  • Tolles Fahrverhalten
  • Effiziente Motoren
  • Hochwertiger Innenraum
  • Fehlt die nötige Finesse im Design
  • Enge Rückbank
  • Sehr teuer im Vergleich zum 1er

Repräsentatives Beispiel – Kauf per Privatvertrag: 10.000,00 €, Anzahlung 1.500,00 €, 4-Jahres-Darlehen 8.500,00 €, repräsentativer effektiver Jahreszins 7,9% (fest). 47 monatliche Zahlungen von 133,25 €, gefolgt von einer Abschlusszahlung von 4095,51 €. Die Gesamtkosten des Kredits belaufen sich auf £1991,51 bei Gesamtzahlungen von £11.991,51. Die Gebühren für überschüssige Kilometer werden auf der Grundlage von 8000 Meilen pro Jahr berechnet. Die Finanzierung gilt nur für Personen ab 18 Jahren.

Das BMW 2er Coupé hat nicht viele direkte Konkurrenten, aber es ist ein attraktives Auto mit einer hervorragenden Kombination aus Leistung, Kraftstoffverbrauch und Fahrspaß. Die Palette der aufgeladenen Benzinmotoren ist stark, und das 8-Gang-Automatikgetriebe ist eines der besten der Welt. Auch auf kurvenreichen Straßen werden Sie den Hinterradantrieb garantiert genießen.

Vor allem das Handling hebt den 2er von ähnlichen Konkurrenten ab, und begeisterte Fahrer werden die Agilität des Autos genießen, auch wenn die Lenkung nicht so viel Rückmeldung gibt wie bei anderen BMWs auf dem Markt. Auch wenn er nicht so stylisch ist wie der Audi TT oder so spaßig wie der inzwischen eingestellte Toyota GT86 der ersten Generation, ist er definitiv die erste Wahl für den Fahrer.

Aber das traditionellere Styling bringt ein Plus an Praktikabilität mit sich, mit dem diese extrovertierteren Konkurrenten nicht mithalten können. Die starke dynamische Leistung und der beneidenswerte Ruf der Marke BMW machen den 2er zu einem Auto, das man nicht ignorieren kann.

Über das BMW 2er Coupé

Das BMW 2er Coupe war das erste Modell, das diese Marke trug. Inzwischen sind auch Cabrio-, Gran Coupe-, Active Tourer- und Gran Tourer MPV-Versionen erhältlich. Mit der Einführung des Geländewagens X2 wuchs die Marke 2er in nur wenigen Jahren von Null auf mehrere Modelle an. Hier werfen wir einen genaueren Blick auf das ursprüngliche Coupé-Modell.

Mehr Testberichte

Auto-Team-Test
Ausführlicher Test
Straßen-Tests
Gebrauchtwagen-Tests

Die 2er-Serie liegt, wie der Name schon sagt, irgendwo zwischen der 1er- und der 3er-Serie und war bis zur Einführung des neuen Modells im Jahr 2014 als 1er-Coupé bekannt. Und wie dieses Auto ist das 2er Coupé (und Cabrio) im Wesentlichen eine zweitürige Version der 1er Schräghecklimousine, also wie dieses Auto mit Frontmotor und Hinterradantrieb. Ein Allradantrieb mit BMWs xDrive-System wird nicht mehr angeboten.

Aufgrund der großen Vielfalt an Automodellen hat das 2er Coupé eine Vielzahl von Konkurrenten. Wenn Sie den Reiz des Hinterradantriebs mögen, sind der Toyota GT86 und der Subaru BRZ eine Überlegung wert gegenüber den billigeren Versionen der 2er-Reihe, während die Fahrzeuge der Spitzenklasse eine Überlegung wert sind gegenüber dem Porsche 718 Cayman, der Alpine A110 und anderen. Wenn mehr Platz benötigt wird, bietet sich der Ford Mustang an. Ein weiteres Auto, das in Frage kommt, ist der Audi TT. Er hat zwar keinen Hinterradantrieb, sieht aber trotzdem sauber und natürlich cool aus.

Das ist vielleicht der größte Nachteil des 2er Coupés. Es ist nicht so beeindruckend wie seine Konkurrenten. Andererseits ist es ein ziemlich praktisches Coupé, mit einem großen Kofferraum und nicht sehr engen Rücksitzen, auch wenn sie etwas schwer zu erreichen sind.

Zu den Modellen gehören die Benziner 218i, 220i und M240i; sie sind nicht Teil der 2er Coupe-Serie. Der M2 Competition hingegen ist das Flaggschiff der Serie, kann aber als eigenständiges Modell betrachtet werden. Der 218i verfügt über einen 1,5-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor, der 220i über einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor und der M240i über einen 3,0-Liter-Sechszylindermotor mit 33,5 PS.

Alle Motoren sind mit einem Turbolader ausgestattet, um die Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Der 218i ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet, ein 8-Gang-Automatikgetriebe ist optional erhältlich, und das letztgenannte Getriebe ist bei allen anderen Modellen Standard.

Die Modellpalette umfasst SE-, Sport- und M-Modelle, wobei der SE nur für das Modell 218i erhältlich ist. Die Preise für die 2er Coupe-Baureihe reichen von rund 27.000 bis knapp 40.000 Euro, während das Cabrio rund 3.500 Euro mehr kostet als das Coupe.

Einen weiteren Überblick über die aktuelle BMW Serie 2 Coupe finden Sie bei der Schwesterseite carbuyer.co.uk

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button