Beste autos

Audi S8

Große, schnelle und luxuriöse Motoren werden bald die Spezialität von Audi sein. In den letzten Jahren haben die schnellen S4, RS4 und S6 bewiesen, dass der deutsche Hersteller der Herrscher des Executive Express ist.

Dank des 5,2-Liter-V10 ist der Audi S8 ein unvergessliches Erlebnis. Bei harter Beschleunigung bietet der Lamborghini-Motor wilde Leistung, erlaubt aber auch entspanntes Cruisen. Damit ist er nicht so spaßig wie der BMW M5, aber sportlicher als seine 7er- und S-Klasse-Konkurrenten. Dafür, dass er einer der besten aller Luxuswagen ist, ist er ein eleganter und kultivierter Express.

Große, schnelle, luxuriöse Motoren werden bald die Spezialität von Audi sein. In den letzten Jahren haben der schnelle S4, der RS4 und der S6 bewiesen, dass der deutsche Hersteller ein Lehrmeister des Executive Express ist. Der noch schnellere RS6 mit doppelter Turboaufladung – ein Auto, das rund 200 km/h erreichen kann – zeigt schließlich, dass der BMW M5 und die Mercedes-Benz E-Klasse AMG echte Konkurrenz bekommen werden.

So erschien es immer seltsam, dass das Spitzenmodell der deutschen Marke, der geräumige S8, im Vergleich so gewöhnlich war. Er wurde nie als mehr als ein schnelles Luxusfahrzeug angesehen. Es war ein Auto, das nach heutigen Maßstäben nicht als Superlimousine bezeichnet werden konnte. Doch das ändert sich dank eines V10-Motors, der aus dem Lamborghini Gallardo entliehen wurde. Eingesetzt im letzten A8, setzt er Audi fest auf die Karte als König der Performance-Limousinen.

Mehr Testberichte

Ausführlicher Bericht
Fahrversuche

Damit der S8 möglichst erfolgreich wird, haben die Audi-Ingenieure den Motor des italienischen Supersportwagens nicht transzendiert – sie haben ihn von 5,0 auf 5,2 Liter vergrößert und eine FSI-Direkteinspritzung hinzugefügt. Der Motor wurde durch den Einbau einer Ausgleichswelle verbessert. Dadurch werden die Vibrationen beim Beschleunigen reduziert.

Das Ergebnis ist eine Leistung von 450 PS und ein Drehmoment von 540 Nm. Neunzig Prozent davon sind ab 2.300 U/min verfügbar. In Verbindung mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe ist das Auto sehr schnell – 0 bis 100 km/h in 5 Sekunden – und seine Höchstgeschwindigkeit ist auf 155 km/h begrenzt. Während der Fahrt ist die Gasannahme unmittelbar und schnell. Noch besser ist jedoch der Klang des V10-Aggregats mit seinem harten, tiefen, metallischen Heulen. Um die zusätzliche Leistung zu steigern, nutzt der S8 Airplace den Sportmodus der anderen A8-Modelle und fügt steifere Stoßdämpfer, eine 20 mm niedrigere Abrollhöhe und ein schnelleres Lenkrad hinzu. In Kombination mit dem Quattro-Allradantrieb, der im Verhältnis 40:60 auf die Hinterräder umschaltet, ist der S8 für ein 1.940 kg schweres Auto erstaunlich wendig und kann sehr schnell und sicher unterwegs sein. Zugleich. Allerdings ist der Audi ein geschickterer Richtungswechsler als die Konkurrenzmodelle, und die Karosseriekontrolle ist besser als beim weniger sportlichen A8, aber nicht so orientiert wie beim BMW M5.

Das Lenkrad ist bei hoher Geschwindigkeit künstlich zurückgelegt und hat wenig Gefühl, so dass es am besten ist, das Auto die Arbeit machen zu lassen und bequem zu sitzen und das Fahrerlebnis zu genießen. Normaler A8.

Nur bei der kleinsten Anomalie ist die zusätzliche Steifigkeit für die Insassen störend. Ändert man jedoch die Anpassung der Dämpfung im Sport-Modus, wird der Komfort schlechter.

Die Bremsleistung ist hervorragend, vor allem bei den optionalen Keramikscheiben, die den 70.000-Pfund-Preis um 5.000 Pfund erhöhen. Sie halten 186.000 Meilen, ohne zu verblassen, und stoppen den schweren S8 problemlos. Doch während die Ingenieure des Unternehmens unter der Motorhaube einige Änderungen vorgenommen haben, haben die Stylisten der Versuchung widerstanden, es mit dem Äußeren des Fahrzeugs zu übertreiben.

Der große Kühlergrill, die zahlreichen Lufteinlässe an der Front und die V10-Embleme auf den Kotflügeln weisen darauf hin, dass es sich um keinen gewöhnlichen A8 handelt, aber das dezente Karosseriekit und der minimale Spoiler im Kofferraum erlauben es dem S8, jeden Zentimeter seiner süßen Leistung zu zeigen.

Der Innenraum ist mit Leder, zweifarbigen Sitzen, Karbonfaser und gebürstetem Aluminium für die Schaltwippen hinter dem Dreispeichenlenkrad ausgestattet. Und wie es sich für ein Luxusfahrzeug der Spitzenklasse gehört, gehören ein DVD-Navigationssystem, eine 6-CD-BOSE-Stereoanlage, elektrisch verstellbare Sitze und adaptive Xenon-Scheinwerfer zur Serienausstattung. All dies zusammen ergibt ein sehr beeindruckendes Paket.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button