Beste autos

Audi Rallye Quattro

Nachdem er den Rallyesport komplett verändert hat, hat der Rallye Quattro fast alles gewonnen.

Der Audi Quattro hat nicht nur die Regeln für Hochleistungs-Straßenfahrzeuge neu geschrieben, sondern auch die Landschaft des Rallyesports für immer verändert. In den späten 1970er Jahren, als Autos mit Hinterradantrieb die meisten Rennen dominierten, erkannte Audi, dass die extremen Bedingungen des Rallyesports das perfekte Testgelände für seine neue quattro-Technologie waren.

Wie könnte man besser für den Allradantrieb werben als auf den rauen Oberflächen und in den unterschiedlichen Klimazonen der Rallye-Weltmeisterschaft? Die Tests begannen im Sommer 1980 und der erste Sieg folgte 1981, als Hannu Mikkola die verschneite Rallye Schweden mit einem Allradfahrzeug gewann.

Audi Sport UK baute das wunderschön restaurierte Auto, das Sie auf unseren Fotos sehen, und gewann sein Debüt in der britischen Meisterschaft bei der Mintex-Rallye 1982. Das Coupé war so erfolgreich, dass sowohl der Allradantrieb als auch die Turbotechnologie bald zum Standard im Rallyesport wurden, und Audi entwickelte den Quattro kontinuierlich weiter, um seinen Konkurrenten voraus zu sein. Bestes Beispiel dafür ist der legendäre Sport Quattro, der 1984 nach Gruppe-B-Reglement gebaut wurde.

Noch heute genügt die bloße Erwähnung seines Namens, um die Herzen eingefleischter Rallye-Fans höher schlagen zu lassen. Der Sport Quattro wurde in begrenzter Stückzahl als Serienfahrzeug verkauft, die Wettbewerbsversion wurde zunächst mit rund 350 PS produziert. Mit seinem 320 mm kürzeren Radstand und der breiteren Lauffläche ist er unverwechselbar.

Doch das war erst der Anfang: 1984 erschien der S1 mit 500 PS und einem noch erstaunlicheren aerodynamischen Flügel. Mehrere Versionen waren mit dem Doppelkupplungsgetriebe S tronic von Audi ausgestattet, einem direkten Vorreiter.

Diese Flammenwerfer traten mit röhrenden Motoren an, bis der Rallyesport in der Gruppe B 1986 verboten wurde. Später gewann der Rallye-Maestro Walter Roll am Steuer des 600 PS starken S1 den dritten Pikes Peak für Audi in Colorado, USA.

Insgesamt gewann Audi mit dem quattro zwei Fahrer- und zwei Hersteller-Weltmeistertitel sowie unzählige nationale Rallye-Siege. Diese Erfolge festigten den Mythos des quattro und förderten den Absatz des Straßenfahrzeugs. Seitdem werden die Top-Rallyes von Allradfahrzeugen dominiert. Dies ist ein Beweis für seine fortschrittliche Konstruktion.

Einzelheiten

WARUM: Das Original-Rallyeauto mit Allradantrieb und Vater des modernen Audi

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button